Kälteanwendung (Kryotherapie)

Bei einigen Verletzungen ist es nötig, Eis als unterstützende oder vorbereitende Maßnahme, für die physiotherapeutische Behandlung einzusetzen. Dies kann in Form von Eisabreibung, Eistauchbad oder Eispacks durchgeführt werden.

Bei der Kryotherapie wird Kälte gezielt zur lokalen Therapie eingesetzt, denn Kälte entzieht dem Körper Wärme.

Dieses wirkt Entzündungshemmend, schmerzlindernd und Schwellungen gehen zurück. 

 

Anwendungsgebiete:

  • Schmerz- und Stauminderung bei akut entzündlichen Gelenken oder bei frischen Verletzungen
  • Entzündungshemmung
  • Tonuserhöhung der Muskulatur
  • Arthritis
  • Rheuma
  • Muskelverspannung
  • Prellungen
  • Muskel- und Sehnenverletzungen / Reizungen